Programm

Bei FEINWERK werden an allen Tagen Live-Bands auftreten – mit handgemachter Musik. Darüber hinaus bietet der Markt für echte Dinge interessante Workshops und exklusive Führungen auf Schloss Fasanerie. Auf die Kleinen wartet eine Kinderwerkstatt, in der kreativ gearbeitet werden kann.

Hier können Sie die einzelnen Tagesprogramme downloaden:

Freitag, 6. Oktober 2017

Samstag, 7. Oktober 2017

Sonntag, 8. Oktober 2017

 

MUSIK

Drei Gitarren, Saxophon, Klarinette, Synthesizer – und dahinter steht ein einzelner Mann: Ju von Dölzschen. Der junge Musiker, der eigentlich Justus Schlät heißt, kreiert seine eigenen Kompositionen, indem er seine Instrumente, Gesang und Beatbox mit einer sog. „Loop-Station“ aufnimmt. So erzeugt er Stück für Stück, Loop für Loop einen Klangteppich, über den er seine vielfältigen Melodien spielt.

Freitag, 14–19 Uhr und Samstag, 10–14 Uhr

 

Marshall Coopers rockiger Brass-Band-Sound bewegt sich zwischen Pop, Funk n’ Surf, TexMex, Rhythm ’n’ Blues und den Soundtracks des legendären Indie- und Exploitation-Kinos. Die Mainzer Band, die sich unter dem Genre »Inglorious Nasty Brass« zusammenfasst, wird am Samstagnachmittag in kleiner, feiner Besetzung das FEINWERK-Gelände mit Soul Food, virtuoser Würze, ironischer Leichtigkeit und
charismatischem Eigengeschmack verfeinern.

Samstag, 14–18 Uhr

 

An Schlag- und Elektrogitarre musizieren Jan Hampicke und Maik Garthe unter dem Namen „Wuthe und Faust“ schon seit zehn Jahren miteinander. Abwechslungsreicher Gesang, zweistimmige Harmonien, rhythmische Gitarre und ausgefeilte Songtexte – daraus zaubern die beiden Singer-Songwriter vielfältige Stimmungsbilder. Zwischen ihren Eigenkompositionen mischen die beiden Nordhessen Songs von Johnny Cash, Bob Dylan, Chuck Berry, Bruce Springsteen, den Beatles und den Rolling Stones.

Sonntag, 10–14 Uhr

 

Urban Swing Workers“ ist der Name dreier Kasseler Musiker, die ohne technische Hilfsmittel ihr musikalisches Handwerk präsentieren. Ihre Werkzeuge sind Trompete, Kontrabass, Akkordeon und ein „Weltraumschlagzeug“ sowie drei kraftvolle Stimmen. Elvis, die Comedian Harmonists, Satchmo und der Buena Vista Social Club sind nur einige der Materiallieferanten für Jens Großmann, Jürgen Müller und Urban Beyer.

Sonntag, 14–18 Uhr

 

WORKSHOPS

Als Kind hat Ulrich Czernys Vater ihm beigebracht, mit der Handnähahle zu nähen. Daraus ist eine dauerhafte Leidenschaft für das Arbeiten mit Leder geworden. Seine stetig wachsende Kollektion an Taschen und Geldbörsen näht er alle in Handarbeit. In seinen Workshops geht es um handwerkliche Fertigkeiten mit Sattelleder, besonders um das Nähen von Hand und die vielen kleinen Schritte bis zur fertigen Naht.

Samstag und Sonntag, 12 Uhr

 

Hecho totalmente a mano – so werden auf Kuba traditionell schon seit 500 Jahren Zigarren gefertigt – in reiner Handarbeit. Dabei werden keine Kompromisse bei der Auswahl des Tabaks und der Verarbeitung gemacht. Auch die Zigarren Manufaktur Dresden hat sich dieser Tradition verschrieben und fertigt edle Longfiller-Zigarren. Bei FEINWERK bieten sie einen Workshop an. Erfahren Sie die wesentlichen Unterschiede verschiedener Fertigungsarten und Interessantes über Tabakanbau, die Lagerung von Zigarren und Wesentliches der Zigarrenetikette. Unter Anleitung helfen Ihnen die Experten, Ihre eigene Cigarro cubano herzustellen.

Sonntag, 14 Uhr

Die Workshop-Teilnahme ist im Eintrittspreis inbegriffen. Wer sich vorab einen Platz sichern möchte, sollte sich bis zum 6. Oktober 2017 unter 0661 94 86 66 oder per E-Mail unter info@feinwerk-markt.de zu den Workshops anmelden.

 

KREATIVWERKSTATT FÜR KINDER

Metallprägen ist ein altes Handwerk – seit Urzeiten wurden edle Metalle zu dünnen Blechen verarbeitet, um Kunstvolles daraus zu fertigen. Durch Drücken, Prägen und Lochen von Motiven und Ornamenten in Kupfer- und Alublech können bei FEINWERK Kinder schöne kleine Dinge wie Schachteln, Teelichthalter, Bilderrahmen oder Raumschmuck gestalten.

Freitag bis Sonntag ganztägig – Teilnahme kostenlos

 

GREIFVOGELFLUGSCHAU

Einmal die Anmut und Kraft einer Eule oder eines Greifvogels spüren – auch das ist bei FEINWERK möglich. Berthold Geis, staatlich geprüfter Falkner, erzählt bei seiner Show im Obstgarten von Schloss Fasanerie etwas zur Geschichte der Falknerei, stellt einzelne Greifvögel und Eulen vor und bezieht selbstverständlich das Publikum und insbesondere die Kinder bei den Flugvorführungen mit ein.

Greifvogelflugschau im Obstgarten:
Samstag, 14.30 Uhr – Teilnahme kostenlos
Falkner Berthold Geis ist am Samstag ganztägig vor Ort.

 

SCHLOSSFÜHRUNGEN

Im Rahmen von FEINWERK bietet Schloss Fasanerie exklusive Einblicke: Schließen Sie sich einer kurzen Schnupperführung durch Hessens schönstes Barockschloss an oder schauen Sie der Restauratorin von Schloss Fasanerie, Wibke Hartmann, über die Schulter.

Schnupperführungen:
Freitag, 15.30 und 16.30 Uhr
Samstag und Sonntag, stündlich von 11.30 bis 16.30 Uhr
Eintritt 4 €, ermäßigt 2,50 €

Einblick in die Arbeit von Restauratorin Wibke Hartmann:
Samstag, 14 Uhr
Teilnehmerzahl begrenzt. Kostenfreie Anmeldung an der
Museumskasse. Treffpunkt an der Pferdeschwemme

Gespensterführungen für Kinder:
Samstag und Sonntag, 13.45 und 15.45 Uhr
Eintritt 6 € pro Kind